Startseite » Mittelstand im Aufbruch: externe Expertise und Wirtschaftsboom verstärken Digitalisierungsschub

Mittelstand im Aufbruch: externe Expertise und Wirtschaftsboom verstärken Digitalisierungsschub

Der deutsche Mittelstand bereitet sich auf den “Post-Corona-Boom” vor. Schon jetzt verzeichnen viele Betriebe Zahlen, die sich erneut auf das Vorkrisenniveau eingependelt haben – doch die Zukunft soll noch mehr positive Entwicklungen bereithalten: Über ein Viertel (27%) der deutschen Mittelständler planen, noch innerhalb des Restjahres 2021 neue Mitarbeiter einzustellen, so das Ergebnis der Umfrage der DZ Bank und des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) unter 1000 Mittelständlern. Passend zu dieser Entwicklung spielen zeitgleich auch nur 9% der Befragten mit dem Gedanken, den eigenen Mitarbeiterkreis zukünftig verkleinern zu wollen.

Gute Auftragslage und hohe Erwartungen befördern digitale Transformation

Parallel zum Wirtschaftsboom am Horizont lässt sich derweil noch eine zweite prägnante Entwicklung im Mittelstand festmachen: “Wir beobachten derzeit einen regelrechten Nachfrage-Boom aus dem In- und Ausland. […] Mit zusätzlichem Personal und erhöhten Investitionen stellen die Unternehmen jetzt die Weichen, um langfristig vom Aufschwung zu profitieren”, so Uwe Berghaus, Firmenvorstand der DZ Bank.
77 Prozent der Unternehmen wollen demnach noch im Verlauf des Restjahres Geld für Zukunftsprojekte in die Hand nehmen – ein Wert, der selbst vor der Pandemie nicht höher angesiedelt war.

Und die zusätzlichen Investitionen beziehen sich vor allem auf den Bereich IT/Digitalisierung: die Themen IT-Sicherheit und digitale Transformation stehen mit 71 respektive 68% ganz oben auf der Agenda der befragten Unternehmen. Beachtlich ist hierbei auch die große Anzahl, die sich selbst als digitalen Vorreiter einschätzt: Satte 37% sehen das eigene Unternehmen an der Spitze der hiesigen Transformationsbestrebungen.
Denn es scheint sich rumgesprochen zu haben, dass mehr Aufträge und mehr Angestellte auch flächendeckende digitale Lösungen benötigen, um weiter effizient und zukunftsorientiert am heimischen wie internationalen Markt bestehen zu können – Lösungen, die man sich verstärkt vor allem durch externe Expertise ins Haus holt:
“Externe Dienstleister sieht der Mittelstand als Unterstützung für Digitalisierung und Automatisierung”, so das Fazit der Studienbetreiber Operational Services (OS) und Böcker Ziemen.

 

Quellen:

www.zeit.de/news/2021-06/14/mittelstand-bereitet-sich-auf-post-corona-boom-vor/

www.it-business.de/studie-zu-it-trends-im-mittelstand-zeugt-von-eigeninitiative-und-starken-partnern/